Secrets Festival - Yatao
yatao hang instrument secrets festival

Yatao

Yatao

Zufällig trafen sich Malte und Alex im Sommer 2014 auf einem kleinen norddeutschen Festival. Nach einer spontanen Jam Session beschlossen sie regelmäßig gemeinsam Musik zu machen. Seitdem eint sie der Wille, ihre Liebe zur Musik und zu dem Instrument Hang mit den Menschen zu teilen. Nur selten wird man die beiden ohne ihre Instrumente antreffen. Sie wollen stets eine Atmosphäre der totalen Entspannung und Inspiration erschaffen, in der sich die Gedanken der Zuhörenden in Träumen auflösen können. Dynamisch improvisierte Klänge – teils kontemplativ und sinnlich, die dann wieder in animierende Rhythmen überfließen.

Das Hang Instrument:

Hang ist ein Instrument, welches 1999 in Bern von der PanArt Hangbau AG erfunden und nach dem Schweizerdeutschen Wort für Hand benannt wurde. Inspiriert wurde dieses von der Steeldrum aus der Karibik und der Gatham. Auf der oberen Metallschale werden Tonfelder eingehämmert und jeweils in einer bestimmten Tonart gestimmt. Der zentrale Ton wird „Ding“ genannt und ist der tiefste auf der Hang. Darum herum sind etwa 7 oder 8 Töne. Auf der Rückseite befindet sich eine Öffnung, der sogenannte „Gu“. Das Instrument wird mit Fingern und Händen gespielt und hat daher auch seinen Namen. Die Originalhersteller „PanArt“ stellen die Hang seit 2013 nicht mehr her, mittlerweile gibt es aber einige andere Hersteller weltweit, die sogenannte Handpans bauen, welche sehr stark der Hang ähneln.